Tipps zum schonenden Segeleinsatz

  1. Achte beim Segelsetzen darauf, dass Cunningham und eingebautes Reff 1 und Reff 2 wirklich ganz gelöst sind und der Baum im rechten Winkel zum Mast steht, damit das Segel optimal hochrutschen kann.
  2. Hole beim Setzen das Vorliek nur so weit durch, bis die QUerfalten gerade verschwunden sind. Ähnliches gilt für die Reffbändsel zwischen Vor- und Achterliek: Nur so weit durchholen, dass sie gerade das Tuch halten. Sonst können sie ausreißen.
  3. Lasse die Dirk nie am Achterliek schamfilen, und ziehe das Segel nie am Achterliek herunter.
  4. Setze die Liekleine nur dann und nur so weit durch, bis das Vibrieren oder Schlagen des Lieks gerade aufhört.
  5. Hänge die Segel niemals zum Trocknen in den Wind und fahre nicht übertakelt mit zu offenem Groß, das dann häufig schlägt. Schlagende Segel sind in kurzer Zeit verschlissen.
  6. Beim Wenden bietet es sich an, einen Mastmann zu positionieren, der das Vorsegel aktiv mit auf die andere Seite führt und so ständiges Schamfilen von Achterliek und Schothorn an Wanten und Mast zu meiden.

Aktuelles

20.01.2017

Der Toptörn 2018 ...

... findet im Herbst 18 entweder in der Südsee (franz. Polynesien) oder in den Whitsunday Islands vor Australien statt!

Wo entscheiden die potentiellen Mitsegler durch ihre Rückmeldungen bis 30.06.2017 an mich.

Worauf wartest du noch? Sei dabei!
weiterlesenWeiterlesen

20.02.2017

Der Unfall 2017 ...

... war ungeplant!

Für die gesamte Segelsaison 2017 müssen alle Törns abgesagt werden.
weiterlesenWeiterlesen

20.01.2017

Der Toptörn 2018 ...

... findet im Herbst 18 entweder in der Südsee (franz. Polynesien) oder in den Whitsunday Islands vor Australien statt!

Wo entscheiden die potentiellen Mitsegler durch ihre Rückmeldungen bis 30.06.2017 an mich.

Worauf wartest du noch? Sei dabei!
weiterlesenWeiterlesen

20.02.2017

Der Unfall 2017 ...

... war ungeplant!

Für die gesamte Segelsaison 2017 müssen alle Törns abgesagt werden.
weiterlesenWeiterlesen